Kräuterheilkunde

KräuterheilkundeDie chinesische Kräutertherapie ist ein wesentlicher Bestandteil der Traditionellen Chinesischen Medizin.

In dem Werk Shan Hai Jin („Klassiker der Berge und der Flüsse“), welches vor ungefähr 2500 Jahren verfasst worden sein soll, wurden bereits 120 verschieden Drogen beschrieben. Sie wurden in Heilkräuter, tierische Produkte und Mineralien eingeteilt. Über die Jahre wurden weitere Einteilungen vorgenommen:

 

• Die vier Energien der Kräuter (kalt, kühl, warm, heiß)

• Die fünf Geschmacksrichtungen Kräuter (süß, sauer, bitter, salzig, scharf)

• Die Verbindung zwischen Energien und Geschmacksrichtungen der Kräuter
(z.B. identische Energie aber verschiedener Geschmack werden für unterschiedliche Probleme angewandt)

• Die vier Bewegungsrichtungen der Kräuter (nach unten, oben, außen und innen)

• Welche Organe und Meridiane sie beeinflussen

Schon im 6. Jahrhundert hatte sie sich in Japan und anderen asiatischen Ländern verbreitet. In Werken des berühmten arabischen Mediziners Thases (ca. 841-926) wird bereits über die chinesische Medizin berichtet. Über die arabischen Ländern gelang sie dann nach Europa.

Kräutertherapie

Die Kräuterheilkunde besteht aus Naturprodukten die über Jahrtausende klinisch angewandt wurden. Sie wurden von chinesischen Forschern und Wissenschaftlern aus anderen Ländern untersucht und ihre Wirkung wurde bestätigt. Man erkannte in ihnen bedeutende und vielversprechende Heilmittel zur Vorbeugung und Behandlung von Krankheiten, wie z. B. Herz- und Gefäßkrankheiten, immunologische Erkrankungen, Krebs u.s.w.. Sie wird erfolgreich zur Erhaltung der Gesundheit, sowie zur Lebensverlängerung eingesetzt.

Die Kräuter werden in Rezepturen verabreicht, die aus bis zu 16 Kräutern bestehen. Bei den Zusammensetzungen werden evtl. Nebenwirkungen von Kräutern mit anderen Kräutern ausgeglichen. Bei richtiger Anwendung und Dosierung der Kräuter ist die Kräutertherapie in der Regel frei von Nebenwirkungen

In meiner Praxis werden außer drei Insektenarten keine tierischen Produkte verwendet. Die verschriebenen Kräuter sind frei von Schwermetallen und Pestiziden, sie werden regelmäßig  kontrolliert.